top of page

Was genau ist Nitro Stout?




Nitro-Stout-Bier hat in den letzten Jahren erheblich an Popularität gewonnen, und Brauereien auf der ganzen Welt experimentieren mit diesem einzigartigen Braustil. Nitro Stout zeichnet sich durch die Verwendung von Stickstoff (Nitro) anstelle von Kohlendioxid (CO2) zur Karbonisierung des Bieres aus. Dies führt zu einer cremigen Textur und einem seidigen Mundgefühl.


Beispiele für Nitro Stout sind „Hard Pour“. von vandeStreek, Guinness und neuerdings auch eine Zusammenarbeit zwischen Mash Gang und Siren, der „Call of the Void“. Der „Hard Pour“ des niederländischen VandeStreek Biers ist vorübergehend nicht vorrätig, aber es handelt sich um ein faszinierendes Nitro-Stout, das dieser traditionellen Bierkategorie eine innovative Wendung verleiht. VandeStreeks Hard Pour schafft es, eine üppige Schaumkrone zu erzeugen, die langsam im Bier versinkt und so für eine optisch ansprechende Präsentation sorgt. Der Geschmack von Hard Pour ist ein eindringliches Erlebnis aus gerösteten Malzen, subtilen Schokoladennoten und einem Hauch Kaffee. Der Nitroeffekt bringt diese Aromen auf einzigartige Weise zur Geltung und nimmt den Bierliebhaber mit auf eine Reise voller Komplexität und Raffinesse. Das Mundgefühl ist seidig weich und cremig, sodass jeder Schluck ein Genuss für die Sinne ist.


Auf dem Weg in die internationale Nitro-Stout-Szene ist Guinness ein Name, der nicht unbemerkt bleibt. Als Pionier des Nitrobiers dominiert Guinness mit seinem legendären Guinness Draft seit Jahrzehnten den Markt. Und sie hat vor einiger Zeit auch das Guinness 0.0 eingeführt. Dieses irische Bier ist bekannt für seine glatte, samtige Textur und sein unverwechselbares Geschmacksprofil aus gerösteter Gerste und leichter Bitterkeit.


Aus England ist durch die Zusammenarbeit zwischen Siren und Mash Gang auch ein fantastisches Nitro Stout entstanden: „Call of the Void“. Schokolade, Vanille, Tonkabohnen und Kaffee kämpfen um einen Platz auf den Geschmacksknospen. Manche schmecken sogar etwas Lakritz darin. Auf jeden Fall sehr komplex und (deswegen) sehr geschätzt.


Alle drei Biere, das Hard Pour von VandeStreek, Call of the Void von Mash Gang und Guinness Draft, haben die Kernqualitäten von Nitro Stout gemeinsam, unterscheiden sich jedoch in Geschmacks- und Aromanuancen. Während Hard Pour mit seinen Röstnoten einen kühnen Ansatz verfolgt, präsentiert Guinness Draft ein ausgewogeneres Profil mit subtiler Bitterkeit. Mash Gang hingegen achtet auf die Komplexität der verschiedenen Geschmacksrichtungen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass sowohl VandeStreek's Hard Pour, Call of the Void von Mash Gang als auch Guinness Draft überzeugende Nitro-Stout-Optionen für Liebhaber dunkler Biere sind. Egal, ob Sie die niederländische Innovation von Hard Pour, die zeitlose Eleganz von Guinness Draught oder den überraschenden Geschmack von Call of the Void von Mash Gang bevorzugen, Nitro Stout bleibt eine faszinierende Kategorie, die sich in der Welt des Craft Beer ständig weiterentwickelt und überrascht.

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
lervig pineapple alcoholvrij

UNTENNullpunkt fünf
BLOG

bottom of page